Wir sind für Sie da:
0 75 24 / 990 - 222

Junge Erwachsene

Spezialisierung › Junge Erwachsene

Therapieprogramm „Junge Gruppe“

Mit unserem  Therapieangebot „Junge Gruppe“ richten wir uns gezielt an die Gruppe der „Mitte Zwanzig“- jährigen Patienten, die mit mehr oder weniger alterstypischen Fragen und Problemen in die stationäre Psychotherapie kommen. Aus ungelösten Konfliktthemen, wie Autonomie, Ablösung, Identität, Selbstwert in Verbindung mit Themen wie Übergang und Entwicklung von Perspektiven,  können Erkrankungen wie Depressionen, Ängste Somatisierungen entstehen. Wir bieten einen Rahmen zur Förderung des Selbstmanagements und zur strukturellen Nachreifung sowie zur Bewältigung von Problemen und zum Erreichen individueller Therapieziele vor dem Hintergrund einer therapeutischen Gemeinschaft von Gleichaltrigen und Nicht-Gleichaltrigen. Dieses Lernfeld wird ergänzt durch eine intensive Einzeltherapie.

 

Bei der „Jungen Gruppe“  geht es im Besonderen um Entwicklung und Förderung von eigenen Ressourcen durch: 

  • Regelmäßige Einzeltherapie bei einem Therapeuten als festen Ansprechpartner (bei Bedarf mehrmals pro Woche) 
  • Strukturierten Alltag mit haltgebendem Rahmen, Verlässlichkeit sowie Förderung von inneren Freiräumen und Selbstverantwortlichkeit
  • Sporttherapie, Aktivierungs- und Bewegungsprogramm
  • Kunst- und Kreativtherapie
  • Musiktherapie und „Jam-Session“
  • Angepasstes Ergotherapie-Programm
  • Aktive und rezeptive Formen der Körpertherapie in Gruppe und Einzelsetting
  • Achtsamkeitstraining
  • Entspannungsverfahren
  • Bewerbungstraining und Unterstützung in Ausbildungs- und beruflichen Fragen durch unsere Sozialberatung
  • Erlebnisorientierte Therapiebausteine (Tiergestützte Therapie, Bogenschießen, Achtsamkeitsretreat)
  • Wir bieten weiter:
  • Ein Bezugspflegesystem mit stepped-care, d.h. angepasster Hilfe zur Selbsthilfe bei der Bewältigung des Klinikalltags und rund um die Uhr bei eventuellen Krisen.
  • Alltagsnähe und Übergang in den Alltag  durch die Möglichkeit einer tagesklinischen Anbindung oder Anschlussbehandlung.
  • Systemische Therapie in Gruppen- und Einzelsetting.
  • Wenn gewünscht und möglich, Einbezug von Familie, Partnern und Freunden in die psychotherapeutische Behandlung zur Bewältigung von Konflikten und Krisen bzw. zur Stabilisierung des privaten Umfelds für die Zeit nach der stationären Behandlung.

 

Dabei möchten wir gemeinsam mit Ihnen:

  • „Stärken stärken“, d.h. eigene Kompetenzen und Ressourcen wieder bewusst wahrnehmen und ausbauen.
  • Selbstwirksamkeit, Selbstachtsamkeit, soziale Einbindung, Resilienz in der therapeutischen Gemeinschaft erleben und weiter fördern.

 

 

Das Behandlungskonzept „Junge Gruppe“ bietet sowohl einen Rahmen zur Bearbeitung von aktuellen und akuten Lebenskrisen, als auch zur Bearbeitung von problematischen Anteile der eigenen Lebensgeschichte mit dem Ziel der Entwicklung von zu Ihnen passenden Perspektiven („Happy Life Road Map“), gestärkter Persönlichkeit („Ich gehe meinen eigenen Weg“) und erlebter Selbstwirksamkeit („Ich kann!“).

Behandlungsschwerpunkte: Depression, Angststörungen, Störungsbilder mit ausgeprägten psychosomatischen Anteilen, Anhaltende Belastungsreaktionen, Posttraumatische Belastungsstörungen, Störungen der Persönlichkeitsentwicklung, emotionale und soziale Störungen, Mobbingerfahrung und andere psychosoziale Konflikte, Arbeits- und Leistungsstörungen wie z.B. Burnout, schädlicher Medienkonsum, Rückzug in virtuelle Welten, sozialer Rückzug.

Behandlungsangebot:

  • Psychotherapeutische Einzelgespräche.
  • Teilnahme an der „Jungen Gruppe“ und altersspezifischen Therapieangeboten.
  • Möglichkeit der Teilnahme an zusätzlichen, „indikativen“  Gruppen und Einzeltherapie-Angeboten aus dem Gesamtprogramm der Klinik.
  • Professionelle Begleitung und Betreuung durch Fachärzte, Psychotherapeuten, Pädagoginnen und Pflegekräfte während des gesamten Aufenthaltes.
  • Bei Bedarf begleitende Psychopharmakotherapie.
  • Auf Wunsch ergänzende und ganzheitliche Ansätze wie Akupunktur, Homöopathie oder naturheilkundliche Verfahren.

Unser Behandlungsangebot richtet sich an junge Erwachsene ab dem vollendeten 18. Lebensjahr.

Das Therapiemodul für junge Erwachsene ist eingebettet in das therapeutische Gesamtkonzept der Klinik mit Betonung der therapeutischen Gemeinschaft (über Altersgrenzen, Geschlecht und Herkunft hinweg) als Rahmen für den individuellen, jeweiligen Behandlungsprozess eines jeden Einzelnen (Betonung von Gruppe und Individuum).

Im Rahmen dieses Gesamtkonzeptes können sich so Synergie-Effekte sowohl in der Peer Group der Gleichaltrigen, als auch zwischen den Generationen in der therapeutischen Patientengemeinschaft entwickeln.

 

Möglicher Therapieplan/ Wochenplan  

 

Obligatorisch: Fakultativ:

Begrüßungsgruppe in
der Anreisewoche

Chefarztvisite 30 Minuten
in zweiter Woche

 

Wöchentlich:

Einzel 1+ 30 Minuten 

OAV 15 Minuten

Bezugspflegegespräch 30 Minuten

 

Altersspezifische Kerngruppe
3x

Nonverbales Verfahren Kerngruppe
1x

Alterspezifische Ergotherapie

Sozialberatung/ Bewerbungstraining

 

Entsspannungsverfahren 2x

Qigong/ Gymnastik/ „körperliches Training“

Terraintraining/ Erlebnispädagogik

 

Forum

Konzentrative Bewegungstherapie

Malen

Kellerkinder

Yoga

Singen

Musiktherapiegruppe

Trommeln/ Jammen

 

Körper-Einzeltherapie

Kunst-Einzeltherapie

Traumaeinzel


Akutklinik Infolayer