Gefühle zum Ausdruck bringen

Tanzen für die Psyche

Wir sind für Sie da:
0 75 24 / 990 - 222

Gefühle zum Ausdruck bringen

Tanzen für die Psyche

Wir sind für Sie da:
0 75 24 / 990 - 222

Tanztherapie in unserer Vincera-Klinik

Klinik › Tanztherapie

Die Tanztherapie ist in der Vincera Klinik Bad Waldsee ein wichtiger Bestandteil des kreativtherapeutischen Konzepts. Gerda Blaha-Best ist Körpertherapeutin an der Vincera Klinik und bieten die Tanztherapie für unsere Patientinnen und Patienten an.

 

Mit der Tanztherapie bieten wir im Rahmen einer ganzheitlichen Therapie unseren Patientinnen und Patienten die wunderbare Möglichkeit, ganz ursprüngliche menschliche Bedürfnisse, wie authentischen körperlichen Ausdruck, Kommunikation und die Verbundenheit mit sich und der Ganzheit zu erleben.

 

Auf körperlich-emotionaler-geistiger Ebene wirkt die Tanzbewegung integrierend, umso das eigene Gleichgewicht, die Freude am Leben und das Wohlbefinden wieder herzustellen. 

Das kann die Tanztherapie leisten


  • Erfahren von Halt und Unterstützung
  • Förderung der Kreativität
  • Stärken der Selbstwahrnehmung
  • Erweitern des Bewegungsrepertoires 
  • Integration des Unbewussten

Ihre Kontaktmöglichkeiten

Sie haben Fragen zur Tanztherapie und zu unserer Klinik?

 

Rufen Sie uns an unter der 07524 - 990222

oder schreiben Sie uns eine E-Mail 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular – wir rufen Sie auch gerne zurück.


5 Fragen an unsere Körpertherapeutin

Körpertherapeutin Gerda Blaha-Best

Im Interview erklärt Körpertherapeutin Gerda Blaha-Best, warum Tanzen so gut für die Seele ist.

 

Was versteht man unter Tanztherapie und was ist das Besondere daran?

Blaha-Best: Tanztherapie ist eine körperorientierte psychotherapeutische Therapieform, die zu den künstlerischen und Körperpsychotherapieformen zählt. Der Körper des Menschen zeigt unverfälschte Signale, sei es Schmerzen aber auch Beweglichkeit, Freude und Gelingendes.  

Mit einfachen Bewegungen oder auch durch das Agieren mit Materialien wie Bällen, Seilen, Tüchern wird die Fähigkeit sich selbst wieder wahrzunehmen sowie eigene Gefühle zum Ausdruck zu bringen möglich. 

 

Ist die Tanztherapie auch für Menschen geeignet, die normalerweise nicht unbedingt gerne tanzen?

Blaha-Best: Das Tanzen steht nicht im Vordergrund. Denn mittels Standübungen, Imaginationen und auch der spielerischen Auseinandersetzung mit Bewegungen, alleine oder auch in Klein- und Großgruppe, können merkliche Veränderungen und Zugang zum persönlichen Ausdruck gefunden werden. Dadurch werden die Selbstwirksamkeit gefördert und in der Folge eine Verbesserung des Körpergefühls und Vertrauen zu den eigenen Körpersignalen erreicht.

 

Wo sind die besonderen Stärken der Tanztherapie? 

Die Stärke der Tanztherapie liegt in der individuellen Ausrichtung auf die mitgebrachten Beschwerden, Einschränkungen, Fähigkeiten sowie Ziele des Patienten. Diese Therapieform ist für Menschen auf Sinnsuche,  die wieder Leichtigkeit und Lebensqualität erleben wollen geeignet. Genauso profitieren Patienten, die mit Depressionen, PTBS, Burnout oder Essstörungen zu uns kommen, oder Menschen, die Lebenskrisen überwinden wollen von der Tanztherapie.

 

Weshalb kann sich körperliche Bewegung so heilsam auf den Geist auswirken?        

Körperliche Bewegung wirkt sich besonders auf die Psyche heilsam aus. Die Selbstwirksamkeit und das Vertrauen zum Körper werden gestärkt. Dadurch zeigt sich auch wieder unsere Lebendigkeit und die Fähigkeit Leichtigkeit zu erleben.

 

Wie kann sich die Tanztherapie auf den Alltag nach dem Klinikaufenthalt auswirken? 

Besonders die durch die Tanztherapie gewonnene Lebensfreude hat eine nachhaltige Wirkung. Die Fähigkeit sich gesund abzugrenzen, Körpersignale für sich richtig zu bewerten, sind nur einige Beispiele für eine nachhaltige Wirkung.

Akutklinik Infolayer