Aktuelles aus Ihrer Akutklinik

Fortbildung Psychodrama zum Thema "Narzissmus und Partnerschaft"

Starke Gefühle mit extremen Höhen und Tiefen sind typisch für Partnerschaften mit narzisstisch geprägten Menschen. So hoch ein solches Paar durch die gegenseitige Bewunderung in Liebe und Selbstwert steigt, so tief fällt es häufig auch in Hass und Scham. Solche Beziehungen sind eine Achterbahnfahrt mit unvorhersehbarem Streckenverlauf, jedoch mit zunehmender Kränkbarkeit und Spannung.

So sehr ein Mensch mit dieser Störung zu Beginn einer Beziehung die Bewunderung genießen kann, die ihm zu Teil wird, so wenig verkraftet er später das Gefühl einer realistischen Be- und auch Abwertung durch den Partner. Diese Kränkung lässt Schamgefühle entstehen, aber auch Wut und Hass auf sein Gegenüber. Falls sich die Agression gegen ihn selbst richtet, wird er depressiv. Bei seinem Gegenüber wiederum weichen die Bewunderung und die teilhabende Größenphantasie immer mehr der Angst vor dem Hass und der Wut des/der narzisstischen Partners/Partnerin und seinen „Gegen“- Abwertungen. Dabei muss er/sie mit Gefühlen von Minderwertigkeit und Hilflosigkeit kämpfen. Die Vorstellung jedoch, ein gemeinsames Leben in Normalität und Mittelmaß zu führen, erscheint beiden häufig noch abschreckender.

In diesem Seminar soll die narzisstische Dynamik sowie die kollusiven Muster der narzisstischen Partnerschaft auf die Bühne gebracht werden. Ebenso wird versucht, die psychodynamischen Hintergründe aus tiefenpsychologischer Sicht psychodramatisch erfahrbar zu machen. An konkreten Fallbeispielen, die gerne mitgebracht werden können, werden Entwicklungsmöglichkeiten spielerisch erprobt und ausprobiert. Auch werden Lagen erkundet, in denen es besser ist, die Partnerschaft zu beenden. Die dabei auftretenden narzisstischen Reaktionsmuster werden erfahrbar gemacht und mögliche Umgangsformen erarbeitet. Hilfreiche und strukturgebende Konfliktlösungsmodelle, wie die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg oder ein Eskalationsmodell für Konflikte werden integriert. Insgesamt werden psychodramatische Vorgehensweisen im Rahmen von Einzel-, Gruppen- und Paartherapie vorgestellt.

Teilnehmerkreis:
Fachkräfte, die in den Bereichen Psychotherapie, Beratung, Training, Supervision, Coaching, Pädagogik, Medizin und Seelsorge tätig sind und Studierende sowie WeiterbildungskandidatInnen der entsprechenden Berufsgruppen.
CME – Punkte: Es werden CME – Punkte bei der Bayerischen Landesärztzekammer beantragt.

Leitung:
Dr. med. Stefan Woinoff
Facharzt für Psychosomatische medizin und Psychotherapie Eigene Praxis für Einzel-, Paar- und Gruppentherapie in München

Dr. med. Volker Reinken
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
Ärztlicher Direktor der Akutklinik Urbachtal in Bad Waldsee

Termin: 14.-16. Oktober 2016; Beginn: Freitag 15:00 Uhr; Ende: Sonntag 13:00 Uhr; Veranstaltungsort: Akutklinik Urbachtal, Badstraße 28, 88339 Bad Waldsee

Akutklinik Infolayer