Aktuelles aus Ihrer Akutklinik

Depressionen und die Folgen von Burnout und Mobbing effektiv behandeln

Ein Spezialist für die Behandlung von Depressionen und Burnout wird neuer Chefarzt in der Akutklinik Urbachtal: Ab März wird Dr. med. Volker Reinken Ärztlicher Direktor der Klinik, die sich auf die schnelle Behandlung von psychosomatischen und psychotherapeutischen Krankheiten spezialisiert hat. Der Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie wird die Nachfolge von Dr. Jochen von Wahlert antreten, der seit 2013 für die ärztliche Leitung der Einrichtung verantwortlich war.

„Mit Volker Reinken haben wir einen ausgezeichneten Nachfolger für Jochen von Wahlert gefunden. Ich bin zuversichtlich, dass er perfekt für den Posten geeignet ist“, freut sich Dr. Christoph Löschmann, Geschäftsführer der Akutklinik, über die Neubesetzung des Chefarztpostens. Die Wahl fiel dabei auf Reinken, weil er sich auf die Behandlung mit bestimmten psychotherapeutischen Methoden und Themenfeldern spezialisiert hat, die bereits in hohem Maße in seiner neuen Arbeitsstelle Anwendung finden.

Zuletzt war Volker Reinken als Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Helios Privatklinik in Bad Grönenbach tätig, wo seine Schwerpunkte in der Behandlung von Depressionen und Traumatisierungen lagen. Er vertiefte sich außerdem in die Gebiete Burnout und Mobbing, die in der psychotherapeutischen Behandlung eine immer größere Rolle spielen. „Viele unserer Patienten sind traumatisierte Rettungskräfte und Soldaten sowie Berufszweige mit hohem Burnout-Risiko wie Lehrer, Manager, Polizisten oder Lokführer. Hier sind die Kenntnisse von Spezialisten wie Dr. Reinken Gold wert“, erklärt Löschmann.

Neben seiner Freude über die gelungene Neubesetzung vergisst es der Akutklinik-Geschäftsführer aber nicht, die Leistungen des scheidenden Ärztlichen Direktors zu würdigen. „Jochen von Wahlert hat unglaublich viel für unsere Klinik getan, dafür sind wir ihm zu großem Dank verpflichtet. Neben der ärztlichen Tätigkeit hat er federführend unsere strategisch-konzeptuelle Neuausrichtung mit voran gebracht und mit seinem Einsatz die Reputation der Akutklinik Urbachtal bei Patienten, Zuweisern und Kostenträgern entscheidend gefestigt“, sagt Christoph Löschmann. Für die Zukunft hofft er nun auf eine ebenso fruchtbare Zusammenarbeit mit Volker Reinken. „Ich freue mich schon darauf, mit ihm unsere Klinik weiter zu entwickeln“, so Löschmann.

Akutklinik Infolayer