Adventskonzert

29. November 2017, Bad Waldsee

Wir sind für Sie da:
0 75 24 / 990 - 222

Adventskonzert

Klinik › Veranstaltungen › Adventskonzert

Einlasszeit 18:30 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr
Veranstalter: Stadtverwaltung Bad Waldsee, Akutklinik Urbachtal, Therme Bad Waldsee
Karten: 15 Euro zzgl. Vorverkaufs- und ggf. Versandgebühr bei Internetbestellung

Vorverkauf unter www.reservix.de und www.bad-waldsee.de als auch in jeder ReserviX-Vorverkaufsstelle in ganz Deutschland. Außerdem sind die Tickets auch in beiden Tourist-Infos in Bad Waldsee erhältlich.

Das Orchester:

Das „Mozart Chamber Orchestra“ entstand aus der Freundschaft zwischen internationalen Musikern aus Polen, Spanien und Deutschland und besonders durch die Initiative des international tätigen deutschen Dirigenten Horst Sohm, der sich seit vielen Jahren für gemeinsame Konzerte und Tourneen europäischer Musiker in Europa einsetzt. Einige Musiker des Mozart Chamber Orchesters spielen auch in verschiedenen Sinfonieorchestern, wie z. B. in Barcelona, oder in der Opera von Bydgoszcz (Bromberg) und im Wagner Festival Orchester. Die aktuelle Besetzung des Orchesters besteht aus hochtalentierten Musikern, die eine grosse Vielfalt der wichtigsten Musikepochen beherrschen und stilgerechte und leidenschaftliche Aufführungen realisieren. Die Orchesterbesetzung wird den Bedürfnissen des jeweiligen Programmes angepasst und besteht je nach Bedarf aus 13 bis 25 Musikern. Das Orchesterepertoire umfasst Werke von Barock und Klassik bis hin zur Moderne, mit allen wichtigen Instrumental-Konzerten bis zu den Symphonien von Haydn und Mozart. Das Orchester konzertiert mit Solisten von internationalem Ruf, gab bereits zahlreiche Konzerte in Deutschland, Italien, Frankreich, Spanien, Polen, der tschechischen Republik und in der Slowakei.

In den Jahren 2016 und 2017 absolvierte das Orchester unter der Leitung von Horst Sohm zwei äusserst erfolgreiche Spanien-Tourneen. Live Videos des Orchesters siehe auch im von 200 Ländern millionenfach aufgerufenen Youtube Kanal „MusicArtstrings“. Tourneen durch Südkorea und China sind in Planung.

Der Dirigent:

Horst Sohm (Dirigent) stammt aus Immendingen an der Donau und beginnt früh mit Gitarre, Klavier und Orgel. Sein Musikstudium (Konzertgitarre, Dirigieren, Orchesterleitung) absolviert er von 1974 bis 1978 an der staatlichen Hochschule für Musik in Trossingen. Gleichzeitig gibt er auch zahlreiche Konzerte mit dem Freiburger Kammermusikensemble und besucht internationale Meisterkurse. Seine weitere Ausbildung bekommt er am Conservatoire von Paris. Dort gewinnt er 1979 den ersten Preis beim internationalen Wettbewerb der Pariser Konservatorien. Es folgen interessante, lehrreiche Jahre in Paris mit einer vielseitigen und internationalen Konzerttätigkeit. Schon als junger Musikstudent macht er sich einen Namen im spanischen Cadaqués, bekommt dort Einladungen als Gitarrist beim weltberühmten Salvador Dalí, der äusserte: “Sohm spielt nicht nur, er malt mit Musik”. Nach einer erfolgreichen Tournee durch 18 spanische Städte (1981) spielt und dirigiert er bald an renommierten Musikfestspielen wie Grec-Barcelona, Gerona, Valencia, Santiago de Compostela, Festival Santander, Paris, und dem Schlesswig-Holstein Festival. Ausgedehnte Tourneereisen führen ihn durch zahlreiche europäische Länder, ganz Südamerika und nach Asien. 1990, nach einem Konzert im Europaparlament, wird er vom Europarat in Strasbourg zum Ehrenmitglied „Membre d´honneure“ der europäischen Bewegung ernannt. 1992, anlässlich der Ankun der olympischen Flamme in Ampurias (Olympiade Barcelona-92) ist er der auserwählte Künstler für die Welturau ührung des „Concierto de Ampurias“ mit dem Palau de Musica Catalana/Barcelona Orchester. Horst Sohm dirigierte seit 1991 zahlreiche internationale Orchester, u.a. Ferenc Erkel Orchestra Budapest, Solistas de Varna, Capella Istropolitana, Vivaldi Orchester Paris und die Sinfonieorchester von Lodz, Stettin und Torun. In den Jahren 2001 bis 2014: Berliner Kammerorchester, Artur Rubinstein Philharmonie, French Chamber Orchestra Paris, Spanish Chamber Orchestra, Strauss Chamber Orchestra und das Haydn Festival Orchester. In den Jahren 2011 bis 2014 führen ihn vier Tourneen durch Südkorea. Umfangreiche CD-Aufnahmen. Hunderte Musikvideos mit Horst Sohm & Orchester sind in seinem weltweit erfolgreichen Youtube Kanal “MusicArtstrings”zu hören.

Das Programm:

  • W.A. Mozart (1756-1791)
    Eine kleine Nachtmusik in G-Dur, KV 525
    Allegro | Romanza | Menuetto | Rondo (Allegro)
  • G.P. Telemann (1681-1767)
    Sonata spirituoso in D-Dur für Trompete und Orchester, TWV 44:1
    Moderato e grazioso | Largo | Vivace
    Solist: Manuel María Moreno
  • A. Vivaldi (1678-1741)
    Trompetenkonzert für 2 Trompeten in C-Dur, RV 537
    Allegro | Largo | Allegro
    Solisten: David Guillén y Manuel María Moreno
  • (Pause)
  • Francesco Manfredini (1684-1762)
    Weihnachtskonzert - Concerto grosso No. 12, op. 3
    Pastorale | Largo | Allegro
  • Antonio Vivaldi (1678-1741)
    Flötenkonzert No. 2 in G-Dur, op.10, La notte (Die Nacht)
    Largo - Presto (Fantasmi) | Largo - Presto | Largo (Il sonno) | Allegro
    Solistin: Francesca Salvemini, Flöte
  • Antonio Vivaldi (1678-1741)
    Flötenkonzert Nr. 3 in D Dur, op.10, Il gardellino (Der Diestelfink)
    AllegrovPresto | Allegro
    Solistin: Francesca Salvemini, Flöte

Die Solisten:

Francesca Salvemini, Flöte - Geboren in Brindisi (Italien) begann ihr Musikstudium am staatlichen Konservatorium von Lecce und erhielt ihr Diplom am Verdi Konservatorium von Mailand. Es folgen: Ein „Prix de Virtuosité“ durch den berühmten Flötisten Maxence Larrieu. Meisterkurse bei Larrieu, Guiot, Adorjan, Graf, Pahud, Ancillotti. Erste Preise bei nationalen und internationalen Flötenwettbewerben (Mailand, Taranto, Neaples, Ovada). Als Solistin spielt sie in Italien und im Ausland: Philharmonie Berlin, Sala Verdi im Mailänder Konservatorium, Gran Teatro La Fenice in Venedig, Grande Salle du Konservatorie in Genf, Teatro San Benito Abad in Mexiko-Stadt, Konzert Hall Istanbul , New York, Madrid, Amsterdam, Helsinky. Sie konzertierte mit Orchestern wie: Solisti Veneti, Solisti Aquilani, Solistas de Madrid, Staatsorchester Moskau, Orchester Philharmonie von Ploiesti, Orchester Sinfonica di Bari, Orchester Musicale Venedig , Vox Aurae, Philarmonie Opole (Polonia), Orchester Sinfonica di Izmir und Orquesta Sinfonica di Stato del Messico, unter Dirigenten wie E. Krivine, M. Corboz, K. Sanderling, B. Dawidow. Sie spielte in Kammerensembles zusammen mit Künstlern wie: Larrieu, Mildonian, Antonelli und Branch. Sie gab über 500 Konzerte in Italien und im Ausland und gibt regelmässig Meisterkurse in Italien, USA (Georgia und Virginia University) sowie in Südamerika. 

David Guillén,Trompete - kommt aus Jerez de la Frontera (Andalusien). Er studierte an der Musikhochschule in Jerez und am königlichen Konservatorium „Manuel de Falla von Cadiz, wo er einen Ehrenpreis im Fach Trompete erhielt. Er beendet sein Musikstudium am Konservatorium der Stadt Malaga mit den höchsten Qualifikationen und bekommt ein Diplom in Musikpädagogik von der Universität Cádiz. Er erhielt Unterricht in Naturtrompete von Dr. Edward Tarr (Schola Cantorum Basel) und moderne Trompete von Benjamin Moreno, Fernando Rey, Jose Orti, Jazz-Trompete bei Mike Moosman und Peter Evans. Er arbeitet mit dem Symphonieorchester von Cordoba seit 2002, mit dem Orchester der Stadt Ceuta als Solist, Orchester Manuel de Falla von Cadiz, Orchester Arsian, Orchester Teatro Falla de Cadiz, Orquesta Lírica de Madrid, Phiharmonisches Orchester von Jerez. Er gab Konzerte in Spanien, Marokko, Italien und Deutschland. Er arbeitet als Trompeter auch mit Gruppen aus Stilrichtungen wie Soul, Jazz und der modernen Musik. Er hat bei zahlreichen Aufnahmen für Radio und TV mit gewirkt, wie Santiago Lara, Tim Armstrong (EEUU), Orchester Cordoba, RNE Spanien, Canal Sur TV, etc. Neben seiner Konzerttätigkeit ist er Profesor für Trompete am Konservatorium in Malaga. Als Solist spielte er alle berümten Trompetenkonzerte von Molter, Bach, Tartini, Albinoni, Telemann und Vivaldi, etc. 

Manuel María Moreno, Trompete - kommt aus San Fernando (Cadiz/Spanien), studierte am königlichen +Konservatorium der Musik in Cadiz und erfolgreich am Konservatorium von Malaga. Zu weiteren Orchesterstudien war er noch am Konservatorium von Amsterdam. Er war Mitglied des Andalusischen Jugendorchesters (OJA) und erhielt Unterricht von Trompetern wie Benjamín Moreno (ORTVE), Denis Konir (ROSS), Juanjo Serna und Carlos Benetto (Spanische Brass) und Vicente Torres (ONE). Er war Solo-Trompete des Orchesters „Manuel de Falla“ von Cadiz, sowie der Camerata des Theaters Falla aus derselben Stadt. Er arbeitet regelmäßig auch mit dem Orchester „Ciudad de Ceuta“, dem Pariser Kammerorchester und dem Cordoba Symphony Orchestra zusammen. Als Solist spielte er Trompetenkonzerte von Hummel, Händel, Telemann, Vivaldo, etc. Seit 2004 ist er Trompetenlehrer am Konservatorium in San Fernando und hat eine rege Konzerttätigkeit. Im November 2017 erscheint eine neue CD mit ihm - “Highlights of Baroque Music, In memory of Maurice André”- mit David Guillén und dem Orchestre de Chambre Francais (Paris) unter Leitung des Dirigenten Horst Sohm. Maurice André gab seine allerletzten “Konzerte de Adieu” mit diesem Pariser Kammerorchester und dasselbe Orchester hatte die spanischen Trompeter für Tourneen und eine CD-Aufnahme ausgewählt.


Akutklinik Infolayer